KENIA: Privat- oder Individualreisen

Lake Naivasha & Lake Nakuru, Amboseli NP, Masai Mara, Mt. Kenia

Bereits Ende 1940 wurden in Kenia die ersten Nationalparks des afrikanischen Kontinents etabliert. Noch heute gehört z.B. der Amboseli Nationalpark zu den meistbesuchten des Landes. Mit den Jahren hat sich die Zahl der Schutzgebiete auf über 60 mit einer Gesamtfläche von über 50'000 km2 (grösser als die Schweiz!) vergrössert. Neben den klassischen Safaris mit dem Jeep können Reisende z.B. auch zu Fuss, per Fahrrad, mit dem Boot oder Heissluftballon die Savannen, Wüsten, Vulkane, Flussläufe und Seen entdecken oder beim Baden, Schnorcheln oder Tauchen die Sandstrände und den Indischen Ozean geniessen.
Auch das Trekking durch alle afrikanischen Vegetationsstufen und das unvergleichliche Gipfelerlebnis auf dem zweithöchsten Bergmassiv Afrikas - dem Mt. Kenia, ist eine Reise wert. 

Wir beraten Sie persönlich unter: 044 910 55 11 !

Safaris: Leckerbissen für Tierliebhaber und Fotografen sind immer wieder die Wildtierbeobachtungen in den verschiedenen Schutzgebieten, inbesondere zusammen mit einem kompetenten Safari-Fahrer und -Guide. Im ostafrikanischen Grabenbruch laden der Süsswassersee Lake Naivasha und der Salzwassersee Lake Nakuru ein zu  spannenden Ausflügen zu Wasser und/oder Lande. Zu den schönsten Nationalparks bzw. Reservaten Ostafrikas überhaupt zählen die Masai Mara, das tier- und artenreichste Gebiet in Kenia und der Amboseli Nationalpark mit seiner speziellen Mischung aus Trockensavanne und zahlreichen Sümpfen am nördlichen Fusse des Kilimanjaro's. Sehr interessant ist auch der Besuch einer der noch wenigen Siedlungen der stolzen Massai.

Mt. Kenia: Absolut zu Recht wurde der Mt. Kenia Nationalpark zum Unesco Weltnaturerbe erklärt! Die Landschaft um die drei Hauptgipfel - nur der Peak Lenana (4985 m) ist ohne Kletterausrüstung erklimmbar - ist einmalig: verschiedenartige eindrückliche Vegetationszonen u.a. mit urtümlich aussehenden Riesensenecien und -lobelien, kleine Bergseen, steil abfallende Felswände, bizarre Felszacken etc. Vom Gipfel hat man eine fantastische Aussicht, in der Ferne sogar auf den Kilimanjaro und Mt. Meru!

Reisebericht Kenia/Tansania

Unser Privatreise - Angebot:
Faktoren wie Regenzeit, Sichtverhältnisse, Touristensaison oder die Art der Tierbeobachtungen bestimmen massgeblich die optimale Reisezeit. Wir beraten Sie gerne oder stellen gemäss Ihren Wünschen (z.B. Reisezeit, Reisedauer, Budget, Komfort der Unterkünfte, Transportart) massgeschneidert Ihre Traumreise zusammen und organisieren sie von A-Z!
Vor Ort werden Sie von unseren lokalen Partnern betreut und von kompetenten, englischsprachigen Führern begleitet.

Grobofferte gewünscht: Tel. 044/910 55 11 oder E-Mail ! 

Unsere Spezialität:
FreitagTravel steht für AAA-Reisen: „Anders – Aktiv – Abenteuer“. Wir sind bekannt dafür, dass wir die schönsten Naturerlebnisse nicht nur mit der typischen Kultur eines Landes, sondern auch mit mehr oder weniger sportlichen und abenteuerlichen Aktivitäten innovativ kombinieren.
Ein Highlight für Bergtrekker oder Bergsteiger ist die technisch einfache Besteigung des Mt. Kenia bzw. Lenana Peak (4985 m). Auf Wunsch begleitet Sie auf Ihrer Privatreise Andy von FreitagTravel auch persönlich auf den Gipfel! Profitieren Sie von unserer jahrzehntelangen Berg- und Höhenerfahrung! Wir haben in Kenia auch sehr gute Verbindungen zu professionellen, lokalen Bergführern, die wir persönlich kennen! Rufen Sie uns an!

Ihre Reiseveranstalter mit Herzblut - Yvonne & Andy

 

Fotogalerie Kenia

 

Video Mt. Kenia, Masai Mara, Sansibar

 

Newsletter abonnieren - dran bleiben!